Saisonkennzeichen in der KFZ Versicherung

Saisonkennzeichen in der KFZ Versicherung

Warum Saisonkennzeichen?

Das Saisonkennzeichen ist eine gute Idee, wenn man manche Fahrzeuge nicht das ganze Jahr fahren möchte. Oftmals trifft dieses auf Cabrios oder Motorräder zu. Hier habe ich zahlreiche Mandaten, die ein „Spaßauto“ für den Sommer haben und ein „Nutzauto“ für den Winter.

Ohne nun jedes mal ein Auto neu An- und Abmelden zu müssen und den damit verbundenen Kosten, hat man die Möglichkeit ein Saisonkennzeichen zu wählen. Oftmals wird das bei Motorrädern gemacht, wobei auch hier die Quote rückläufig ist. Die Prämien sind ja nicht mehr wirklich hoch und bei einer Jahresersparnis von vielleicht 20-30 Euro auf den Fahrspaß an einem sonnigen Wintertag verzichten? Kommen wir zum Thema.

Was kostet es mich?

„Fast“ anteilig für den genutzten Zeitraum. Würde beispielsweise ein Fahrzeug im Jahr 500 Euro an Autoversicherung kosten, so kostet es für das halbe Jahr „fast“ die Hälfte.

Schadensfreiheitsklasse

Auch ein Saisonkennzeichen führt eine Schadenfreiheitsklasse. Diese kann ich künftig auch für ein volles Jahreskennzeichen verwenden oder ein Auto, wenn die Schadenfreiheitsklasse beispielsweise mit einem Motorrad „aufgebaut“ wird.

Was kann man falsch machen?

Immer wieder sehe ich Autos, wie auch heute wieder auf dem Weg zur Arbeit, welche Saisonkennzeichen im Zeitraum von 05 bis 09 haben, das Fahrzeug also für fünf Monate angemeldet haben. Das ist nicht wirklich optimal. Der Grund liegt in der Rückstufung der Schadensfreiheitsrabatte in der KFZ-Versicherung.

Eine Rückstufung erfolgt nur, wenn das Fahrzeug im Kalenderjahr mindestens sechs Monate zugelassen gewesen ist. Das bedeutet, der Zeitraum von 05 bis 09 umfasst nur fünf Monate. Daher erfolgt am Jahresende keine Rückstufung der Schadensfreiheitsklasse. Vielleicht mag die Rückstufung derzeit nicht so viel sparen, wie der eine Monat mehr an KFZ-Versicherung beim Saisonkennzeichen, aber wenn man mal das Kraftfahrzeug wechselt, die schadenfreien Jahre für ein anderes Fahrzeug nutzen möchte, wird sich das in der Regel später teuer rächen.

Tipp

Daher rate ich immer an, zu schauen, das Fahrzeug für mindestens sechs Monate im Jahr zugelassen zu haben.

Anders verhält es sich oft bei Motorrädern. Hier ist der Trend erkennbar, von Saisonkennzeichen abzurücken. Eine Motorrad-Versicherung kostet nicht viel im Jahr, die Ersparnisse für ein paar gesparte Monate sind recht gering und oftmals ergibt sich auch außerhalb der Saison oft die Gelegenheit zu schönen Touren.

Interessante Links

Saisonkennzeichen Kraftfahrtbundesamt

Bildquellen

  • saisonkennzeichen: kennzeichenbox.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner