Hausratversicherung und Deckungssummen

Hausratversicherung und Deckungssummen

Hausratversicherung und Deckungssummen sollten bei Abschluss einer Hausratversicherung immer in Kombination betrachtet werden. Sicherlich ist ein Teil, die Qualität des Bedingungswerkes, ein anderer Teil die Prämie, aber mit am wichtigsten ist, ob die Deckungssummen auch wirklich ausreichend sind.

In diesem Artikel widme ich mich den Deckungssummen.

Was sind die Besonderheiten einer Hausratversicherung

Oftmals wird vergessen, dass die Versicherung für euren Hausrat in den allermeisten Fällen eine Versicherung zum Neuwert ist. Oftmals höre ich, „ja die alte Couch, die soll eh bald mal weg, die ist nichts mehr wert.“ Im Prinzip mag die Aussage richtig sein, aber auch die 20 Jahre alte Couch wird im Schadensfall zum Neuwert erstattet. Gerade bei der Ermittlung der Schadenshöhe und Feststellung, ob eine Unterversicherung vorliegt, wird sie zum Neuwert angesetzt.

Gleichfalls zählt zum Beispiel die Einbauküche mit zum Hausrat, wenn man sie selber in eine Mietwohnung eingebracht hat. Oder der zweite Bodenbelag, wenn man zum Beispiel Designplanken auf die alten Fliesen legt. Oder was ist die ganze Kleider- und Schuhsammlung zum Neupreis in meinem Schrank wert? Was kostet die viele kleine Elektronik die man heute zu Hause hat? Gerade im Bereich Smart Home können schnell größere Summen zusammen kommen. Stehen Fahrräder im Keller oder in einem sonstigen verschlossenen Bereich des Hausrates? Dann sind auch diese Teile der Versicherungssumme der Hausratversicherung. Was ist mit Gartengeräten? Dem Aufsitzmäher? Dem Rasenroboter? Alles Werte, welche zu der Hausratversicherung hinzugefügt werden müssen.

Hier sollte man wirklich alles in aller Ruhe zusammen addieren und sich bewusst werden, ob die Versicherungssummen wirklich ausreichend sind.

Mein kleines Tool für euch

Hier könnt ihr eine Excel Tabelle (im offenen OpenDocument Format) herunter laden, welche euch bei der Ermittlung Unterstützung leisten kann. Seht es bitte als nicht abschließende Aufzählung an, sondern als Tippgeber, was alles zu eurer Hausratversicherung gehören kann und berücksichtigt werden sollte.

Unterversicherung

Wenn ihr zu wenig versichert habt, also beispielsweise eine Hausratversicherung für 50qm Wohnung mit ca. 32.500 Euro versichert habt, aber in diesem Beispiel 65.000 Euro euer Hausstand wert ist, wird euer Schaden immer anteilig gekürzt. Bei einem kleinen Schaden ist es fraglich, ob der Versicherer heraus kommt und die Police überprüft, aber gerade bei einem Totalschaden, wo er dieses auf alle Fälle macht, ist es umso ärgerlicher. Die Tarife sind inzwischen so günstig, dass das ein sparen am falschen Ende wäre.

Newsletter

Ihr wünscht euch mehr Neuigkeiten? Abonniert doch meinen Newsletter, welcher regelmäßig Informationen zum Thema Versicherungen und Finanzen mit euch teilt.

Schreibt euch zu meinem Newsletter ein!

Hilfreiche Links

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner