Fake Werbung – ERGO tarnt sich als „Die Verbraucher Helden“

Fake Werbung – ERGO tarnt sich als „Die Verbraucher Helden“

Moin. Ich habe ja schon viel erlebt, aber das was mir heute meine Neugier zeigte, ist ja echt schon unverschämt. Als kleine Anzeige getarnt, Focus, Spiegel oder Welt, muss ich bei Gelegenheit nochmal ein Screenshot von machen, mit einem Tipp „Für alle 1984 geborenen mit einem kleinen Trick die Beerdigung kostenlos bekommt“.

Klick drauf, Überschrift, „Die Verbraucher Helden“. Sicherlich kein geschützter Begriff, aber mindestens in die Irre führend, auf alle Fälle aber Fake Werbung.

Meine Vergle

Wo soll ich hier nun anfangen? Es wird ja nicht einmal konkret eine Sterbegeldversicherung beworden, sondern nur eine Risikolebenversicherung, wie man im Kleingedruckten auf der rechten Seite sieht.

Nun mal ehrlich. Risiko-LV als Sterbegeld anpreisen, Laufzeit 15 Jahre für einen 25-jährigen Bürokaufmann? Was will ich damit erreichen? Ich denke mal, Adressen für den so „hochwertigen“ ERGO Vertrieb.

Erste Frage die ich mir stelle zur ERGO Fake Werbung

Wir versuchen die Branche ehrlicher und fairer zu machen. Paßt da diese Werbung hinzu? Könnte ja mal wieder schreiben „typisch ERGO“ oder wie man sie früher nannte „Humbug-Mafia“.

Zweite Frage ist,

wo ist denn nun das Sterbegeld, welches unendlich bis zum Ableben läuft? Nicht in dieser Werbung.

Dritte Frage in diesem Zusammenhang,

lohnt sich ein Sterbegeld denn überhaupt noch? Nicht wirklich.

Mein Tipp

Nehmt die paar Euro im Monat, meinetwegen auch ein Oldschool Sparbuch, pakt die dort für ein paar Jahre drauf, 10 Euro im Monat sind 120 Euro im Jahr, 2400 Euro nach 20 Jahren. Vergesst das Sparbuch und gut ist. Wenn eh nur das von euch am Ende überbleibt, najaa… Moderne Version, ETF Sparplan, bei 6% durchschnittlich sind es schopn 4500 Euro circa.

Oder nehmt eure ersten 2-3 Gehälter und legt diese soweit es geht zur Seite, legt das Geld irgendwie irgendwo an. Problem auch erledigt.

Fazit.

In keiner dieser Varianten braucht man eine unnötige und überflüssige und in diesem Fall auch noch überteuerte Versicherung.

Hinweis

Natürlich braucht ihr im Leben auch mal eine Risikolebensversicherung. Sei es zur Absicherung eurer Hausfinanzierung, Absicherung eures Einkommens und Lebensstandart für die Familie, oder oder oder. Aber als Sterbegeld sowas von unnötig.

Ihr möchtet ehrliche Vergleiche?

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner