Rente und Sozialversicherungsbeiträge für die junge Generation

Rente und Sozialversicherungsbeiträge für die junge Generation

Heute mal ein paar kleine News, die aktuell im Rahmen aller Finanzkrisen und sonstigen Krisen aufkommen. Die Bundesbank hat errechnet, dass der Rentenbeitrag auf 29% steigen muss, sowie die MwSt zur zusätzlichen Finanzierung um weitere 8% Punkte. Wo ist der Aufschrei? Er bleibt aus.

Die aktuelle und die letzten Regierungen haben hier nichts gegen getan. Sondern genau das Gegenteil. Rente mit 63, Mütterrente (der Gerechtigkeit wegen, weil junge Frau mehr Rentenpunkte für ein Kind erhalten – Gegenfrage, erhalten junge Frauen auch wieder die gleiche Berufsunfähigkeitsrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung wie alle bis zum 01.01.1962 geborenen???), Abschaffung Nachhaltigkeitsfaktor, usw usf. Ein Wahlgeschenk nach dem anderen, alles zu lasten der jungen (hierzu zähle ich mal aktuell alle bis Ende 40) Generationen.

Ich bin mal gespannt, was kommen wird. Aber die Probleme der Demografie sind mindestens seit Ende der 70er Jahre bekannt. Es wurde nichts dagegen unternommen. Doch, unter der Regierung Schröder mit der Agenda 2010, welche in den letzten Jahren wieder rückabgewickelt wurde, von der unser Wohlstand in den letzten Jahren gezehrt hat.

Meiner Meinung aber wird die Zeit des woke seins, des Aussitzens von Problemen, der Übertreibung von Problemen und der falschen Prioritätensetzung alsbald sein Ende finden. Nur wünsche ich mir solche Zeiten nicht, denn sie gehen immer mit starken Verwerfungen und extremen sozialen Ungerechtigkeiten einher. Aber wie so oft ergibt sich mir der Eindruck, dass gerade der Sozialismus einen zu solchen Problemen führt.

Also, sorgt selber vor, informiert euch, lasst euch nicht mehr alles gefallen. Es wird Zeit nicht immer bis zur nächsten Wahl Politik zu betreiben, sondern langfristige Politik mit Augenmaß für alle, nicht nur für die Mehrheit der Wähler, der aktuellen Gentokratie.

Update 28.06.2022

Krankenkassenbeiträge steigen um 0,3%. Frage. Wer bekommt die Leistungen, wer zahlt, wie wird es künftig sein? Ist das nachhaltig? Unter den Generationen solidarisch? Auch hier, es Bedarf offenen und ehrlichen Diskussionen um Beiträge und Leistungen im Angesicht der teurer werdenden Medizin und Demografie.

Update 29.06.2022

Ein weitere interessanter Artikel in Welt Online zur Thematik, dass der Staat 80% seiner Schulden versteckt, damit das Sozialsystem sprengt, zu Lasten der jungen Generation. Ich wiederhole es, dieses Problem ist nicht seit kurzem bekannt. Ca. seit Anfang der 80er Jahre sind all diese Probleme absehbar. Alle „Rentengeschenke“ an die Breite der meisten Wähler, jeder mag für sich prüfen wer da die Zielgruppe ist, sind starke Lasten für die junge Generation.

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner