Garantierter Rentenfaktor – Was ist das, wieso brauche ich das?

Garantierter Rentenfaktor

Ein wenig bekannter, jedoch äußert wichtiger Punkt in jeder Rentenversicherung oder Lebensversicherung ist der garantierte Rentenfaktor. Der garantierte Rentenfaktor bestimmt am Ende der Laufzeit, wenn es zur Rentenzahlung kommt, wie hoch diese Rente ausfallen wird, bzw. womit man zu Vertragsbeginn definitiv rechnen kann, also garantiert.

Was ist der Rentenfaktor?

Der Rentenfaktor bestimmt, wie hoch eine Rente aus einem vorhandenen Guthaben ausfällt. Er richtet sich nach Sterbetafeln und Qualität des Anbieters hinsichtlich Anlageerfolg und weiteren Faktoren und wird in der Regel auf je 10.000 Euro Guthaben ausgegeben. Wenn zum Beispiel ein Rentenfaktor von 25 angegeben wird, bedeutet dieses, dass je 10.000 Euro Guthaben 25 Euro monatliche Rente lebenslang gezahlt werden.

Viele Versicherer behalten sich eine Anpassung des Rentenfaktors vor, wenn sich zum Beispiel die Sterblichkeit verändert. Derzeit leben wir in einer Phase, in welcher sich alle 50 Jahre die Lebenserwartung um ca. 11 Jahre erhöht.

Welche Formen des garantierten Rentenfaktors existieren?

Im Prinzip gibt es drei Gruppen. Viele Anbieter, die keinen echten garantierten Rentenfaktor besitzen, dann einmal die Grupper der Versicherungen, die nur auf das garantierte Guthaben einen garantierten Rentenfaktor aussprechen, sowie die letzte Gruppe, welche auf das gesamte Guthaben, einschließlich Überschüssen, einen garantierten Rentenfaktor aussprechen.

Was sind die Konsequenzen hieraus?

Sofern kein garantierter Rentenfaktor mit Verzicht auf die Treuhänderklausel besteht, hat das die Auswirkung, dass die Versicherung zu Rentenbeginn die Rente „relativ“ frei selber bestimmen kann wie hoch die Rente ausfallen wird. Sollte sich diese Gesellschaft zu Rentenbeginn in finanziellen Schwierigkeiten befinden, so kann dieser recht einfach herabgesetzt werden. Die persönliche Folge ist, dass man selber keinen wirklich festen Wert an der Hand hat, mit welchem man für seine Altersvorsorge rechnen kann. Gerade bei sehr lang laufenden Verträgen über 30 bis 40 Jahre kann dieses trotz fleissigem Sparen zu großen Enttäuschungen führen.

Was empfehlen Sie?

Vor dem Abschluß der Altersvorsorge, egal ob Rentenversicherung, Lebensversicherung, Fondsversicherung, genau in die Bedingungen hinein sehen, bzw. einen Fachmann kontaktieren und mit über diesen Punkt sprechen. Gerade für die Planung der Altersvorsorge sind belastbare Zahlen äußerst wichtig.

Auf erste Sicht erscheinen Verträge mit einem echten garantierten Rentenfaktor unattraktiver als Verträge ohne diesen. Auf lange Sicht betrachtet, kann jedoch davon ausgegangen werden, dass diese Verträge einen besseren Rentenverlauf erleben werden, wie die von Versicherern ohne diesen garantierten Rentenfaktor.

Gerne stehen wir Ihnen als Experten mit Rat und Tat zur Seite. Wir beraten Sie gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner