Elementarschadenversicherung – mir kann das doch nicht passieren!

Elementarschadenversicherung – mir kann das doch nicht passieren!

Das ist die Aussage, die ich immer wieder höre. Hier doch nicht, nein, das Wasser fliest hier nur runter, wir haben nichts wertvolles im Keller, dann machen wir die Türen auf und das Wasser fliest durch, und viele gleich klingende Aussagen.
Vielen Menschen ist die Brille mehr wert als ihr eigenes Haus. Leider. Aber! Es kann wirklich jeden treffen. Starkregen, Rückstauschäden benötigen keinen Fluss, der nebenan verläuft. Oder ein Tal in dem das Haus steht. Leider überarbeite ich den Artikel jedes Jahr fast zum gleichen Zeitpunkt, weil Ereignisse zu Elementarschäden in den Medien gewesen sind.

Wogegen schützt mich denn die Elementarschadenversicherung?

Lawinen, Erdbeben sind nun nicht so wahrscheinlich, aber nicht ganz auszuschließen. Was aber immer öfters vorkommt, sind Rückstau, Überschwemmungen durch Flüsse oder Bäche, Überschwemmungen durch Starkregen.

Hier habe ich auch schon konkrete Erfahrungen gemacht, da das egal wo vorkommen kann. Niemand kann sich sicher sein, dass das nicht bei ihm geschieht. Egal ob im Tal oder auf dem flachen Land, wenn zu schnell zu viel Wasser vom Himmel kommt, landet es meistens in den Häusern.

Mein Lohnt-sich-Faktor

100%.

Die Beiträge, wenn bisher noch nichts geschehen ist, sind gering, die Schadenzahlung, wenn es passiert hoch. Wenn es passiert es, bekomme ich es nicht mehr versichert. Machen. In Hausrat wie auch in der Wohngebäudeversicherung. Zu bedenken ist, dass es meist einen Selbstbehalt in den Verträgen gibt, oftmals 500 Euro bis 1000 Euro, manchmal auch prozentual oder beides kombiniert.

In welchen Versicherungen kann ich mich dagegen versichern?

Du kannst dich in der Hausratversicherung und Gebäudeversicherung gegen Elementarschäden absichern. Und ich kann es dir wirklich nur wärmsten anraten. Die Erfahrung zeigt einfach, dass sich niemand von dem Risiko freisprechen kann, da es einen wirklich überall treffen kann.

Gibt es noch über die Elementarschadenversicherung hinausgehenden Versicherungsschutz?

Klar. Die Deckung gegen unbenannte Gefahren. Hier werden Gefahren versichert, die weder in der Elementarschadenversicherung noch in der „normalen“ Versicherung gegen Feuer, Sturm/Hagel und Leitungswasser aufgeführt sind. Das könnten zum Beispiel Schäden im oder am Haus durch Wild sein, Schnee der sich durch Dachziegel drückt und Schäden verursacht oder viele andere Dinge, an die man so gar nicht denkt.

Hilfreiche Links für dich

Vergleichsrechner auf meiner Seite

GDV Musterbedingungen Elementarschadenversicherung

Bildquellen

Ein Gedanke zu “Elementarschadenversicherung – mir kann das doch nicht passieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner